Kopfbereich
Artikel

Dinospielplatz

Begrüßt wurden die neuen Bewohner des Spielplatzes Mittelstraße in Magdeburg am 29. Oktober 2013 mit einem großen Kinderfest. Der Neuordnung des Platzes ging eine Kinderbeteiligung voraus, bei der sich das Thema „Urzeit“ herauskristallisierte. Mit der Wunschliste der Kinder zum Thema Dinosaurier und einer Flächenplanung für zwei Spielbereiche wurde ein Wettbewerb zur Gestaltung des Platzes durch den Eigenbetrieb „Stadtgarten und Friedhöfe“ der Stadt Magdeburg ausgeschrieben. SIK-Holz® gewann den Wettbewerb und wurde nach einem Vergabegespräch mit der Umsetzung beauftragt. Durch das Hochwasser der Elbe im Frühjahr musste der Bau des Spielplatzes um 3 Monate verschoben werden. So wurde aus dem geplanten Sommerfest ein schönes Herbstfest.

Die Spielfläche für die größeren Kinder wird von dem großen Kletterwald dominiert. Von einem hohen Baumversteck aus können die Kinder jetzt den großen „Triceratops“ beobachten, der seine Eier gerade in ein großes Nest gelegt hat. Viele Kletter-, Balancier-, Schaukel- und Versteckmöglichkeiten bietet der Kletterwald. Am spannendsten ist es für die Kinder jedoch in den „Triceratops“ selbst zu klettern, denn in Größe und Gestalt kommt er seinen Vorfahren schon sehr nahe. Nicht weit entfernt vom ihm dreht sich ein „Säbelzahntiger“ mit den Kindern tanzend um die eigene Achse. Daneben ist eine Schaukel, auf der sich ein kleiner Archaeopteryx nieder gelassen hat. Auch ein Flugsaurier ist auf dem Boden gelandet. Kletternd, hüpfend und rutschend bewegen sich die Kinder auf seinen gummiartigen Flügeln. An den Rand des Kletterwaldes hat sich eine wippende Schlange gerettet, bevor sie von den großen Dinosauriern verspeist oder zertreten wird. Es ist schon einiges akrobatisches Geschick erforderlich, um auf ihr zu balancieren, ohne zu fallen.

Gegenüber des Kletterwaldes sieht es eher nach einer Baustelle aus, auf der kleine Kinder gemeinsam mit kleinen Dinobabies beschäftigt sind. Ruhig und gelassen schaut die Dinomutter den spielenden Kindern dabei zu und lässt die Kleinen auf ihren Rücken klettern und über ihren Schwanz herunterrutschen. Ergänzt wird das Spielangebot auch in diesem Bereich von Schaukel- und Wippelementen eingerahmt von kleinen Tieren der „Urzeit“.

Wir bedanken uns bei den Mitarbeitern des Eigenbetriebes „Stadtgarten und Friedhöfe“ der Stadt Magdeburg für das entgegengebrachte Vertrauen und wünschen den kleinen und großen Besuchern des Spielplatzes Mittelstraße viele schöne und erlebnisreiche Stunden in der neuen urzeitlichen Oase inmitten der Landeshauptstadt Magdeburg.

Randspalte
Fußbereich