Kopfbereich
Artikel

Ein Spielplatz für kleine Kurfürsten

In Bonn-Röttgen fühlt man sich in das barocke Zeitalter auf dem neuen Spielplatz »Am Hölder« zurück versetzt. In Erinnerung an Kurfürst Clemens August I., dessen Jagdschloss Herzogsfreude im nahegelegenen Waldgebiet des Kottenforstes lag, spiegeln seit kurzem viele Spielgeräte und Gestaltungselemente die kurfürstliche Vergangenheit Röttgens wider. Aber nicht nur der Kurfürst stand Pate für den neuen Spielplatz, auch die Röttgener Kinder und Eltern waren bei der Planung und Gestaltung des Spielplatzes mit dabei. Von Anfang an haben sie ihre Ideen und Wünsche mit eingebracht und zuletzt bei einem Mitmachtag kräftig mit angepackt.

Nach diesen Ideen entwickelte SIK-Holz Fachberater Martin Heumüller Spielgeräte, die ein altersgerechtes Spiel für Kinder bis ca. 12 Jahren unterstützen und fördern. Zentrales Element ist eine Spielkombination mit Schlosssilhouette über zwei Etagen über eine Grundfläche von ca. 12 × 13 m. Ein gebogene Rutsche und eine gebogene Rampe symbolisieren einen herrschaftlichen Auf- bzw. Abgang zur oberen Etage. Zwischen den Ebenen gibt es Trennwände und weitere Auf- und Abstiege, die immer wieder neue Spielwege und Spielräume eröffnen. Auf der Rückseite des Schlosses bietet der Balkon einen schönen Ausblick in den »Schlossgarten« durch welchen sich verschiedene Balancierelemente schlängeln und eine überdimensionale Krone dreht.

Den Weg zum Schloss flankieren ein kleines Schlösschen, eine Kutsche mit Pferd und ein Marktstand. Hier finden kleine Kinder Spielmöglichkeiten für ruhige Rollen- und Sandspiele. Auch Schaukel und Wippe fehlen nicht auf dem neuen Spielplatz.

Der Spielplatz wurde vom Amt für Stadtgrün der Stadt Bonn als großzügige naturnahe Grünanlage mit standortgerechten Gehölzen errichtet. Daran angrenzend wurde eine Grünachse angelegt, die den Spielplatz mit dem ehemaligen Ortskern von Röttgen verbindet.
Wir danken der Stadt Bonn und der Landschaftsarchitektin Ulrike Steffen-Marquardt für die gute Zusammenarbeit bei diesem interessanten Projekt und wünschen den Kindern und Eltern Spiel, Spaß, Bewegung und interessante Begegnungen rund um den neuen »Schlossbau« in Röttgen.

Randspalte
Fußbereich