Kopfbereich
Artikel

eine Nachlese zur Gartenschau in Pfaffenhofen

Pfaffenhofen war im letzten Jahr Schauplatz einer erfolgreichen Gartenschau. Nach einer 7jährigen Vorbereitungszeit hatte sich das Stadtbild nachhaltig verändert. Wurde zwischen 2006 und 2010 das Augenmerk auf die Umgestaltung der Verkehrsflächen gelegt, so folgte mit der Gartenschau die Schaffung von dauerhaft verbleibenden Grün-, Erholungs- und Aufenthaltsflächen. Dies war umso notwendiger, als die Stadt Pfaffenhofen sich im Stadtkern durch eine vorausschauende Konzeptplanung zu einem pulsierenden Geschäfts- und Wohnzentrum entwickelt hatte.
Als zentraler Spielplatz auf dem Hauptplatz wurde vom Stadtrat für die Dauer der Gartenschau der Spielplatz »Eine Wiese mitten in der Stadt« nach einem von Entwurf von Christina Bergsteiner, SIK-Holz Fachberaterin für Bayern, ausgewählt.

»Eine Wiese mitten in der Stadt und die Halme so groß, dass man wie ein kleines Insekt darin herum klettern kann. Dabei gilt es, geschickt über Grashalme zu balancieren und sich nicht von den anderen Insekten-Kindern fangen zu lassen. Welcher Vogel hat dort sein Nest gebaut? Liegen Eier darin? Wer sich im Nest versteckt oder gemütlich in dem großen Netz liegt, das sich zwischen den Grashalmen spannt, schaut von unten in die Baumkronen und entdeckt dabei sicher ein paar Tiere, die mitten in der Stadt wohnen.«

Das Konzept ging auf. Der Spielplatz ist derart beliebt, dass Unterschriften für seinen Erhalt gesammelt wurden. Den drohenden Abbau zum Ende der Gartenschau hat die Stadtverwaltung vorläufig abwenden können. Doch noch ist er nur geduldet.
In der Umgebung des Spielplatzes befinden sich viele Cafés und kleine Läden. Die Erwachsenen sitzen im Sommer draußen auf den Plattformen legen eine Pause ein, beobachten die spielenden Kinder und kommen ins Gespräch oder strecken kurz die Füße in den Sand. Alle erleben den Platz aus einer anderen Perspektive. So wünschen wir uns die Innenstädte.

Noch wird in Pfaffenhofen kontrovers diskutiert. Ist die Sichtachse zwischen Rathaus und Kirche verstellt? Wie muss das zukünftige Verkehrskonzept aussehen? Wo parken die Autos? Hoffen wir, dass die Entscheidung zugunsten des Spielplatzes ausfällt und die Landesgartenschau im Zentrum der Stadt nachhaltig präsent bleibt.

Randspalte
Fußbereich