Kopfbereich
Artikel

Feng Shui Spielplatz in der Einflugschneise

Pünktlich zum Frühlingsbeginn können die Kinder aus Zeppelinheim ihren neu gestalteten Spielplatz wieder in Besitz nehmen. Im Laufe des vergangenen Jahres planten der Fachbereich Kinder und Jugend gemeinsam mit dem Dienstleistungsbetrieb Neu-Isenburg und der Landschaftsarchitektin Cornelia Bertuleit in Kooperation mit den Kindern und Eltern vor Ort eine neue Spielanlage.

Die Beteiligung der Kinder und Eltern war rege und Wünsche gab es viele:
Die älteren Kinder wollten wieder 2 Türme mit Hängebrücke und ganz grooooßer Rutschbahn. Den Kleinen fehlte die alte Sandbaustelle und eine kleine Rutsche. Außerdem gab es aufgrund der hohen Besucherdichte zu wenige Ruheplätze. Und die Mütter hatten einen Extrawunsch: Zwei Fitnessgeräte, um auch etwas für sich tun zu können, während sie ihre Kinder betreuen.
Die Stadt Neu-Isenburg hatte für alle ein offenes Ohr und so staunten die alten Eichen nicht schlecht, was da alles um sie herum neu entstanden ist: Neben einer großen Turmkletteranlage mit ganz großer Rutsche und angrenzendem Niedrigseilgarten fordern eine Seiltampenschaukel, eine Kleinkindschaukel, ein Federwippfrosch und eine neue Sandbaustelle mit Rutsche die Kinder zum Toben auf. Die Mütter dürfen sich an den beiden Fitnessgeräten im Hüftschwung und Steppen üben und für die Benutzer des verbliebenen Gurtstegs gibt es neue kreative Sitzgelegenheiten. Die alte Seilbahn wird voraussichtlich im Mai gegen eine neue ausgetauscht.

Um den Besuchern den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen, griff die Landschaftsarchitektin Cornelia Bertuleit in die Feng Shui Trickkiste und wählte Farben und Formen der Geräte entsprechend aus. Die Metalltropfen auf einigen Pfosten stehen symbolisch für Leben spendendes Wasser und haben zusätzlich die Aufgabe, die durch die startenden und landenden Flugzeuge hervorgerufenen emotionalen Belastungen bei den Spielplatzbesuchern zu minimieren.

Zur offiziellen Einweihung werden von den beteiligten Kindern vor Ort 4 Tropfen-Pfosten bemalt und anschließend im Viereck um den Spielplatz herum aufgebaut, als Zeichen für ein harmonisches Miteinander von Wald und Mensch.
Landschaftsarchitektin Cornelia Bertuleit – www.landschaft-fengshui.de

Randspalte
Fußbereich