Kopfbereich
Artikel

Güterlok JOHANNA wird geputzt

Anlässlich der Taufe eines ICE´s auf den Namen „Jüterbog“ gestaltete SIK-Holz im Frühjahr 2007 die begeh-, bekletter- und besitzbare Installation. Pünktlich zum Sommer und für die kommenden Besucher der südbrandenburgischen Stadt, wurde die Skulptur der Johanna auf dem Bahnhofsvorplatz nun noch einmal richtig heraus geputzt. Johannes Wäther, Martin Pleß und Carolin Schulze, alle Holzbildhauer im ersten Lehrjahr bei SIK-Holz, haben die große Eichenskulptur von „Johanna – der Güterlok aus Jüterbog“ mit Pinsel, Farben und Lasur aufgefrischt.

Das gleichnamige Kinderbuch von Walther Petri mit Illustrationen von G. Ruth Mossner erzählt in bunten Bildern die Geschichte einer Freundschaft zwischen Lokführer Gleistreu und der Dampflok „Johanna“, die durch eine neue kräftigere Lokomotive ersetzt werden soll. Sie, die immer zuverlässig und ohne Murren ihre Arbeit gemacht hat, fühlt sich aber noch nicht als „Altes Eisen“.

Auf dem Bahnhofsvorplatz begrüßt „Johanna“ mit frischem Aussehen nun jeden großen und kleinen Gast und erzählt ihre Geschichte. Das künstlerische Ensemble ist zu einem Wahrzeichen für die Stadt geworden. Es ist Reminiszenz an das was war, an die Freude am jetzt und Hoffnungszeichen, dass es sich lohnt gegen sein Schicksal mit Volldampf zu kämpfen.

Das Kinderbuch ist 2007 von Klaus-Peter Gust erneut gedruckt und herausgegeben worden. Wenn Sie Interesse haben, dieses Kinderbuch zu erwerben, dann schicken Sie uns einfach eine E-Mail

Randspalte
Fußbereich