Kopfbereich
Artikel

Meduse in Sellin gestrandet

Die Spielplatzsaison hat begonnen. Bei den überwiegend milden Temperaturen strömen Groß und Klein ins Freie. Hin und wieder gibt es etwas Neues zu entdecken. So zum Beispiel im Ostseebad Sellin auf der Insel Rügen. Gegenüber der Kurverwaltung ist eine riesige Meduse gestrandet. Neugierig nähern sich die Kinder der ca. 4 m hohen Qualle und lassen sich wie kleine Beuteltiere von ihren riesigen Tentakeln einfangen und ins Innere ziehen.
Der Plan für die Neugestaltung des relativ kleinen Spielbereiches gegenüber der Kurverwaltung reifte schon im Jahr 2008. Mit der Planung beauftragt war Landschaftsarchitekt Dierk Evert aus Lietzow. Er suchte für den Platz ein Spielgerät mit hohem Spielwert und regionalem Bezug. Da die Ostsee vor der Tür liegt, Quallen typische Meeresbewohner sind und Kinder von diesen Lebewesen oft fasziniert sind, entstand die Idee zu dieser Form des Spielgerätes. Mit dem Wunsch, ein Klettergerät in Form einer Meduse zu entwickeln trat er an SIK-Holz® heran.

Von der Idee bis zur Realisierung sind fast 6 Jahre vergangen. Das Warten hat sich gelohnt, wie die Bilder zeigen. Für die gute Zusammenarbeit bedanken wir uns bei Landschaftsarchitekt Dierk Evert sowie der Kurverwaltung des Ostseebades Sellin.

Randspalte
Fußbereich