Kopfbereich
Artikel

Neue Wasserspielplätze in Bad Bentheim

Bad Bentheim ist eine kleine Stadt im Nordwesten Deutschlands an der Grenze zu den Niederlanden. Bekannt ist Bad Bentheim durch die eindrucksvolle Burg, die hoch über der Stadt thront, den Bentheimer Sandstein und das Thermalsole- und Schwefelheilbad.
Zu den Füßen der Burg erstreckt sich der Schlosspark. Eine große Parkanlage im Stil fürstlicher Gärten des 18. Jahrhundert mit einem kleinen See.
In den vergangenen Jahren hat sich der Tourismus in und um die Stadt herum rasant entwickelt. 2009 wurde ein Ferienpark und ein Badepark eröffnet, um neben dem Kurbetrieb und Fahrradtourismus auch Familien mit Kindern interessante Freizeitaktivitäten anzubieten. In diesem Jahr wurden beide Plätze, der Schlosspark und der Badepark, dafür mit einem interessanten und individuell gestalteten Wasserspielplatz ausgestattet.

Im Schlosspark gibt es passend zur großen Burg eine kleine Wassermühle mit Kletterrad und verschiedenen Sandtransportelementen, die in einer Wasserspielanlage mit großen Edelstahlbecken münden. Für kleinere Kinder ist etwas abseits ein kleines Fischerhaus mit Steg, Fischer und Backtischen vorgesehen. Hier besteht die Möglichkeit auszuweichen, falls die großen Wasserbecken von vielen Kindern belagert werden. Beide Bereiche sind durch kleine Sitz- und Balancierstrukturen verbunden.

Im Badepark gilt der Wasserspielplatz als eine attraktive Ergänzung zum Naturschwimmbad. Dort kann man mit einem großen Holzschiff, wie Christoph Kolumbus, Kapitän Cook oder Francis Drake, an einer schönen Südseeinsel anlegen und unter Palmen mit Sand und Wasser spielen. Weitere Erkundungen der Insel (Badepark) sind über eine kleine Fähre möglich.

Mehr Informationen unter Badepark Bad Bentheim.
Ein Besuch lohnt sich!

Randspalte
Fußbereich