Kopfbereich
Artikel

neue Wichtelwelt im Extavium Potsdam

Seit 2006 gibt es das Extavium (bis 2011 – Exploratorium) in Potsdam. Es ist ein wissenschaftliches Mitmachmuseum indem Kinder spielerisch Naturgesetze und Naturphänomene kennen lernen. Ob in Experimentierkursen oder an den Exponaten der ständigen Ausstellung – hier können Kinder und auch Erwachsene in die Welt der Wissenschaft eintauchen. Hier lernen sie wie ganz alltägliche Dinge funktionieren.

Von Anfang an unterstützt SIK-Holz® das Extavium bei der Gestaltung und Erweiterung der Entdeckerwelt. Das jüngste gemeinsame Projekt ist der Bau einer kleinen Wichtelwelt. Am Wochenende besuchen viele Familien das Extavium. Viele haben kleine Kinder dabei, die ihren großen Geschwistern beim Experimentieren in die Quere kommen. Für sie gibt es jetzt eine eigene kleine Entdeckerwelt.

Der Bau der Wichtelwelt war ebenfalls ein Lernprojekt für alle Beteiligten. Über zwei Wochen bauten Lehrlinge der Firma SIK-Holz® nach einem Entwurf von Kathleen Gust und unter Anleitung des Lehrmeisters Davis Strauss die Wichtelwelt vor Ort auf. Das Extavium hatte die Bauzeit als Baustellentage beworben und Kindergartengruppen aus Potsdam und Umgebung dazu eingeladen. Die Kinder konnten zuschauen, Fragen stellen und auch selbst mit anpacken. Die Lehrlinge mussten die Fragen der Kinder beantworten und ihnen ihre Handgriffe erklären. So entstand eine Win-win-Situation für beide Seiten.

Der abgegrenzte Bereich der Wichtelwelt gibt den Kindern Sicherheit und lässt so Raum für freies Spiel. Ob auf dem Balancierparcours, in der Kuschelhöhle, in den Schubkästen unter der Sitzbank, die farbigen Lichtspiele an der Projektionswand, die tanzenden Styroporkugeln unter der Plexiglasscheibe oder im großen Spiegelzelt – überall gibt es etwas für die Sinne zu entdecken.

Mehr Informationen finden Sie auf der homepage des Extaviums

Randspalte
Fußbereich