Kopfbereich
Artikel

Piraten im Fläming

Auch wenn der Fläming nicht gerade zu den wasserreichsten Gegenden Deutschlands gehört, so hindert es nicht seine Bewohner, insbesondere die Jüngsten unter ihnen, von dem großen, weiten Meer und den damit verbundenen Abenteuern zu träumen. Wahr wurde dieser Traum im vergangenen Monat für die Kinder der Achim von Arnim Grundschule in Werbig. Die Schule ist Teil eines neu errichteten Campus der Generationen, ein Leuchtturmprojekt in den dünn besiedelten Gegenden Brandenburgs. Hier werden im Verein »Kunterbunte Pusteblume« alle Kräfte gebündelt, um etwas voran zu bringen – mit Erfolg!

Nach mehreren Bewerbungen bei der Playmobilstiftung, um den Erwerb eines Spielschiffes für den Campus der Generationen, wurde die Ausdauer belohnt. Die Stiftung gab die Zusage, ein großes Playmobilschiff samt aller Montage- und Landschaftsbauarbeiten zu sponsern. Doch nun war der Ehrgeiz des Fördervereins geweckt. Das imposante Spielschiff mit einer Länge von 12,5 m, einer Breite von 8,8 m und einer Masthöhe von 6,65 m sollte das Zentrum einer Piratenhochburg werden. Weitere Gelder wurden akquiriert bis die Schatzkiste voll war und nicht nur das Piratenschiff, sondern auch eine ganze Pirateninsel mit einem Piratenversteck und einer ausgedehnten Kletter- Balancierlandschaft unter Palmen in der SIK-Holz Werft bestellt werden konnte.

Am 13. Oktober war es dann soweit. Mit Piratentänzen und einer konfettibunten Schiffstaufe wurde das Schiff auf den Namen »Fortuna« getauft. Schulleiterin Petra Schrank hielt eine heitere Dankesrede an alle großen und kleinen Piraten und an alle Sponsoren und Unterstützer.

Auch wir bedanken uns für das mitreißende Engagement und die gute Zusammenarbeit beim Bau dieser eindrucksvollen Pirateninsel im trockenen Fläming, insbesondere bei Frau Schlomach von der Gemeinde Niederer Fläming, Herrn Lust vom Förderverein und Herrn Hane von der Playmobilstiftung für das entgegengebrachte Vertrauen.

Randspalte
Fußbereich