Kopfbereich
Artikel

Piraten Spielplatz

Salzgitter / Salzgittersee
Baujahr: 2008

Piraten sind wieder in Mode gekommen. Nicht zuletzt angeregt durch den dreiteiligen Kinofilm „Fluch der Karibik“. Diese und andere Freibeutergeschichten können seit September 2008 am Salzgittersee nachgespielt werden. Der „Piratenspielplatz“ erstreckt sich auf einer Fläche von ca. 4500 m². Die Gestaltung des Platzes sollte sich an folgendem Szenario orientieren:

„Während eines Sturms ist ein Piratenschiff auf Grund gelaufen und in drei Teile zerbrochen. Das Heck liegt relativ nahe am Wasser, es steht noch senkrecht. Der Mast mit dem Mastkorb kragt zu einer Seite und ist über Netzaufstiege, ähnlich der Takelage bei Segelschiffen, zu erklettern. Hoch über dem Schiff weht eine Piratenflagge. Durch das Stranden des Schiffes wurde eine große Düne aufgeworfen, in die sich das Bug des Schiffes hineingebohrt und nach oben geneigt hat. An den Seilen des weit ausragenden Steven kann man Schaukeln. Die Besatzung hat das Schiff über Strickleiter, Knotentaue, Tampen und Netze verlassen.
Die Piratengruppe hat etwa 20 m vom Schiff entfernt auf einer großen Düne ein Plateau befestigt. Hier steht ein großer Wachturm mit einer langen Rutsche. Nur über schwierige Aufstiege ist das Plateau zu erreichen.“

Auf der Grundlage dieser Geschichte entwickelte SIK-Holz® ein altersübergreifendes Spielraumkonzept. Zur besseren Veranschaulichung wurde ein Modell gebaut. Anhand des Modells wurden unter Einbeziehung von Salzgitteraner Kinder- und Jugendeinrichtungen weitere Inhalte für den Platz entwickelt, wie z.B. ein großer Wasserspielbereich, der direkt in den See mündet.

Randspalte
Fußbereich