Kopfbereich
Artikel

SIK-Holz erhält Brandenburger Umweltsiegel

Die Dokumentation auf der Basis europäischer bzw. internationaler Normung (EMAS und DIN ISO 14001) ist im Handwerk und für KMU nicht immer wirtschaftlich, vor allem für vorrangig regional agierende Unternehmen. Als Brandenburger Variante in Anlehnung an die Systeme nach EMAS bzw. DIN ISO 14001 wird deshalb ein an der Unternehmensgröße angepasstes, nachvollziehbares System initiiert.
Dieses System beinhaltet die Vergabe eines, auf der Basis einer erfolgreichen Prüfung des Umweltmanagementsystems, “Brandenburger Umweltsiegel im Handwerk/für KMU” (nachfolgend “Umweltsiegel” genannt). Dieses Umweltsiegel stellt eine Bewertung der betrieblichen Umweltsituation dar.
Ziel ist es, durch eine angepaßte Struktur des Verfahrens und einfache, zielorientierte Vorgehensweise, kosten- und zeitsparend Umweltmanagementbausteine in diesen Unternehmen
einzuführen, ohne dass dadurch Qualitätsverluste gegenüber anderen Umweltmanagement-Systemen entstehen.

SIK-Holz wurde am 09.09.2010 erfolgreich auf seine betriebliche Umweltsituation geprüft und bekam von der HWK Potsdam und dem Beisein des Umweltministeriums das “Brandenburger Umweltsiegel im Handwerk/für KMU überreicht.

v.l.n.r.
Herr Schaar (SIK-Holz,QM)
Herr Weichelt (Umweltministerium,Brbg)
Frau Gust (SIK-HOlz,GF)
Herr Pape (Handwerkskammer,Potsdam)

Randspalte
Fußbereich