Kopfbereich
Artikel

Spielplatzname in Jüterbog gesucht

Was gibt es schöneres am 1. Juni, dem Kindertag im Osten Deutschlands, als eine Spielplatzeröffnung bei strahlendem Sonnenschein.
Dank einer Bürgerinitiative entwickelte sich die Grünfläche am Kreisbahnplatz in Jüterbog zu einem Generationenspielplatz. Es begann mit 1.200,- €, welche die Zimmerei Graf auf einem Firmenjubiläum für ein Fußballtor sammelte. Mit einem Tor kann man schlecht Fußball spielen und so wurde weiter gesammelt, bis man, Dank der Landtagsabgeordneten Sieglinde Heppener, auf einen landesweiten Wettbewerb für Aktivspielplätze stieß. Das Konzept wurde schnell gestrickt, Schule, Altenheim und interessierte Bürger befragt und siehe da man gewann den 1. Preis – 50.000 €!

Nun konnten die Spielgeräte bei SIK-Holz® beauftragt werden. Bereits zum Jahresende 2013 stand der fertige Spielplatz und wurde Dank des milden Winters ununterbrochen genutzt. Die mit wenig Aufwand organisierte Eröffnung des Platzes zeigte, dass der Preis zurecht vergeben wurde. In großer Zahl waren alle Generationen gekommen, ob zum Boulespiel oder Fußballturnier, zum Schaukeln, Balancieren oder Sandspiel. Jeder Ort des neuen Platzes war belegt. Kinderschminken, eine mobile Baustelle, Essen, Trinken und Musik umrahmten das Fest bis in die Abendstunden.

Nur auf den Namen des Platzes konnte man sich noch nicht festlegen. Spielplatzinsel, Bolzböckchen, Wunderbahn und andere wurden während des Festes vorgeschlagen.
Wir sind gespannt!

Wir danken der Stadt Jüterbog, der Bürgerinititative und allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit und das Engagement für dieses gelungene generationenübergreifende Spielplatzprojekt.

Randspalte
Fußbereich