Kopfbereich
Artikel

Spielplatzorchester in Monheim eröffnet

In Erinnerung an den großen Komponisten Johann-Sebastian Bach wurde in Mohnheim der Spielplatz an der nach ihm benannten Straße neu gestaltet. Die Stadt Monheim schrieb hierfür einen kleinen Wettbewerb aus, für den SIK-Holz® Fachberater Martin Heumüller ein kleines hölzernes Orchester inszenierte.
Im Zentrum steht eine Spielkombination in der Optik eines großes Kontrabasses zum drüber klettern, hinein kriechen und herunter rutschen. Kletterseile in Form von Notenlinien verbinden den Kontrabass mit einer Klaviertastatur zum Balancieren. Die Kombination bietet immer wieder neue Ausgangspunkte für Bewegungsparcours und ist zugleich auch Rückzugsort mit kleinen Versteckmöglichkeiten.

Kreative und ausdauernde Spielangebote bietet die kleine Sandbaustelle in Form von zwei großen Pauken. Für ein musikalisches Trommelerlebnis fehlt leider der Resonanzboden, was dem Nachbarschaftsfrieden geschuldet ist. Die Pauken dienen vielmehr als Backflächen. Sandaufzug, Schütte und Sieb unterstützen das Spiel mit dem Element Sand.

Flöten und eine Klarinette gehören ebenfalls zu dem kleinen Spielplatzorchester. Auf der Klarinette finden zwei bis vier Kinder oder auch Erwachsene Platz zum gemeinsamen Wippen. Gleichzeitig ist die Klarinette auch ein Ort zum Sitzen und Beobachten. Auf der Bauschaukel zwischen den Flöten können auch schon ganz kleine Kinder selbstständig hin und her schwingen.

Das Konzept war im Rahmen der Spielplatzkommission mit Vertretern aus Politik, Jugendparlament und Anwohnern abgestimmt worden. Das stabile Grüngerüst und eine robuste Sitzgruppe machen den Spielplatz zu einem attraktiven Familientreffpunkt im Quartier.

Randspalte
Fußbereich