Kopfbereich
Artikel

Das Nibelungenlied als Spielplatzkulisse

Die Orte an denen Siegfried der Drachentöter seine Heldentaten in der Sage der Nibelungen vollbrachte, können jetzt von den Kindern auf dem Spielplatz in der Richard-Wagner-Straße in Berlin bespielt werden. Bei der Gestaltung seiner Spielplätze legt das Bezirksamt von Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf großen Wert auf eine individuelle und thematische Gestaltung dieser Orte. Neben vielfältigen Spielanreizen sollen auch Wissen und Werte in einem spielerischen Kontext vermittelt werden.
Alle Spiel-, Kletter- und Sandspielanlagen sind den Hauptorten der Sage, Worms, Xanten und Island, zugeordnet. Sie sind jeweils an ihren Wappen zu erkennen. In den Häuserfronten der Spielanlage »Worms« sind eingelassene Holzschnitte, welche die Geschichte von Siegfried dem Drachentöter in Bildern erzählen.

Die 2-sitzige Schaukel hat eine überdimensionale Lanze als Schaukelbalken. Diese zeigt in die Richtung des legendären Waldes, in dem Siegfried den Drachen tötete und zur Belohnung den Schatz der Nibelungen erwarb. Die Bäume sind mit verschiedenen Balancier- und Hangelseilen, Hangelgirlanden und Seiltraversen verbunden. Der Schatz der Nibelungen wird mit bunten Acrylglasscheiben symbolisiert und lässt den Sand darunter in bunten Farben erstrahlen.

Um das integrative Spielen zu unterstützen, kann die Sandspielanlage vom Hauptweg aus mit dem Rollstuhl befahren werden. Ein Blindenleitsystem gibt blinden und sehbehinderten Kindern eine Orientierungshilfe und führt sie zu den einzelnen Spielgeräten.

Wir bedanken uns recht herzlich für die gute Zusammenarbeit bei diesem Spielplatzprojekt und wünschen den Kindern viele spannende Abenteuer im Land der Nibelungen.

Randspalte
Fußbereich