Kopfbereich
Artikel

Die Spielplatzfabrik

Die Stadt Burg richtet in diesem Jahr die 4. Landesgartenschau in Sachsen Anhalt aus. Getreu dem Motto – Gartenschau ist Stadtschau – verbindet sie Mensch und Natur. Die Altstadt ist als Gesamtensemble prägend für Burg, grenzt sie doch unmittelbar an die Gartenschauareale Goethepark, Flickschupark und Weinberg an und integriert sie in die Ausstellungskonzeption.

Am 21. April wurde die Landesgartenschau feierlich mit einem bunten Programm unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten Reiner Haseloff eröffnet.
Alle Elemente der Landesgartenschau Burg 2018 orientieren sich am Bestand der zeitgeschichtlichen Gebäude, Bepflanzungen und Gartenanlagen und werten diese inhaltlich und optisch auf. Die Gartenschau wird das Gesicht Burgs nachhaltig verändern und bleibend prägen.

Zur Gestaltung der Spielareale im Goethepark und auf dem Weinberg wurde ein zweistufiger Wettbewerb durch das Büro Relais Landschaftsarchitekten in Berlin durchgeführt. Für den Weinberg erhielt SIK-Holz den Zuschlag.
Der räumlich dominante Schornstein der Firma Aston auf dem Weinberg wurde aufgrund seiner stadtgeschichtlichen Bedeutung als Themengeber für die Gestaltung des Umfeldes aufgefasst. Flächen aus Ziegelschotter und Trockenvegetation stärken den vormals industriellen Charakter des Ortes. Der entstehende Spielort sollte dabei die Struktur des Schornsteins in Form von Klettertürmen spielerisch aufgreifen.

Auf einer Fläche von nur 120 m² sollten Spielangebote für Kinder ab drei Jahren entstehen. Das Zonieren für unterschiedliche Altersgruppen gelang durch eine Teilung der Fläche in eine Fabrik mit geringen Höhen und viel Angeboten für Rollenspiele und in einen hohen bekletterbaren Schornstein für größere Kinder.

Die Fabrik nimmt Bezug auf verschiedene Phasen der Industriegeschichte vom Dampfkessel bis hin zu einem modernen Fabrikgebäude. Ein Parcours aus Rohrleitungen verbindet den vorindustriellen Dampfkessel mit der Fabrik. Er ist eine Barriere zwischen den Spielbereichen und bildet zugleich einen Aktionsraum für kleine Kinder, in dem sie sich orientieren können. Hängematte und Sitzpodeste auf dem Rohrleitungsparcours laden auch Erwachsene ein, am Spiel teilzunehmen. Die Rohrleitung ist zugleich eine Telefonanlage mit verschiedenen Sprachstationen zwischen Dampfkessel und Fabrik.
Der Schornstein verfügt über eine starke Außenwirkung aufgrund seiner Höhe und Farbe. Auf unterschiedlichen Ebenen können größere Kinder den Turm bespielen und aus einem sicheren Versteck einen Rundblick über das Gartenschaugelände genießen.

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit und wünschen der Stadt Burg eine erfolgreiche Gartenschau.

Randspalte
Fußbereich