Kopfbereich
Artikel

Die Wikinger sind wieder da

Ein großes 16 m langes Wikingerschiff liegt unweit des Flußes Bille im Hamburger Stadtteil Bergedorf. Begrüßt wurde es bei seiner Einweihung mit Seemanns- und Piratenliedern von Kindern der naheliegenden Grundschule. Auch der Bezirksamtsleiter Arne Dornquast lobte den neuen Spielplatz mit den Worten: »So einen komfortablen Spielplatz hätte ich mir als kleiner Junge auch mal gewünscht.«. Das Schiff bietet außen und innen viele Kletter-, Balancier- und Versteckmöglichkeiten, die für größere Kinder konzipiert wurden und von ihnen mit Rollenspielen kombiniert werden. Schon von Weitem hört man ihre Kommandos, die auf eine turbulente Seefahrt schließen.

Zwei ca. 6 m lange Seilbrücken verbinden das Schiff mit einem Rutschenturm. Der Standort des Turmes auf einem Hügel verlängert den Rutschweg und erhöht seine Anziehungskraft. Hinter dem Hügel liegt eine kleine Siedlung mit den typischen Drachenköpfen, an der Spielkombination für kleine Kinder, die fern der Heimat die Wikinger vor ihren Feinden schützen sollten. Auch als kleines Wipptier ist der Drache in der kleinen Siedlung zu finden. Rollen- und Sandspiele, aber auch Rutschen und Klettern zwischen Dörrfischen wird hier geboten. Sitzflächen für Erwachsene um das Haus herum, dienen den Kindern auch als Backflächen.

Geplant wurde der Wikinger-Spielplatz von SIK-Holz® Fachberater Ulrich-Probst Schneidereit in Zusammenarbeit mit der Fachplanerin Frau Nickel vom Bezirksamt Bergedorf . Wir danken allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit bei diesem einmaligen Spielplatzprojekt.

Randspalte
Fußbereich