Kontaktieren Sie uns per E-Mail oder telefonisch unter: +49(0)33742.799 0

Aktuelle Meldungen

K(n)opfüber ins Abenteuer

Wer kennt sie nicht? Lukas, Jim Knopf und ihre treue Lok Emma. Ihre Abenteuer können nun von kleinen und großen Kindern auf dem neuen Spielplatz im Filmpark Babelsberg nachgespielt werden.

Schon im Eingangsbereich des Spielplatzes, der mit der Filmkulisse des Bahnhofs und der originalen Film-Lok Emma aufwartet, stehen Lukas und Jim, um die Kinder zu begrüßen. Da der Filmpark vor allem von Familien besucht wird, spricht der Spielplatz mit seinen vielfältigen Attraktionen ein breites Publikum an. Hier finden sowohl die kleineren Kinder, als auch die Großen, Spaß, Spannung und Abenteuer.

Wie die Geschichte, beginnt auch unsere Reise auf der Insel »Lummerland«, dem Heimatort von Jim und Lukas. Dieser friedliche Ort, mitsamt seinen Bewohnern Frau Waas, Herrn Ärmel und dem König wurde spielerisch für die kleineren Kinder thematisiert. Hier können sie ihre Motorik unter anderem auf der bekletterbaren Miniaturausgabe von »Lummerland« trainieren. Da eine Insel von Wasser umgeben ist, darf eine Wasserspielanlage natürlich nicht fehlen.  Die Kinder können hier das nasse Element leiten, stauen, und mit dem Sand vermischen, um kreative Gebilde zu schaffen. Der kleine Kaufmannsladen von Frau Waas regt zum kreativen Rollenspiel an und bietet Schutz und einen Rückzugsort. Möchte man aber sein Gleichgewicht, seine Kraft und Geschicklichkeit trainieren, kann man von dort aus über einen niedrigen Balancierparcours direkt zum Schloss des Königs klettern. Dieser wartet schon ganz aufgeregt und nimmt jeden in Empfang, der sein Schloss erreicht hat. Am kleinen Bahnhof, der mit einer Rutsche ausgestattet ist, steht die kleine Schwester von Emma, mit der man fantasievoll weiter ins Abenteuer starten kann. Ein Spaß, der die Kinder lange beschäftigen wird.

Dem Kleinkindbereich schließen sich dann die Abenteuer für die größeren Kinder an. Hier werden die wilden Abenteuer der Hauptfiguren wahr. Mit der Bebauung des vorhandenen Hangbereiches wird thematisch der »Tausend Wunder Wald« und das »Rot-Weiß-Gestreifte Gebirge« aufgegriffen. Hier können mutige Abenteuerer über Treppen, Brücken und Balancierelmente das Rutschen-Plateau erklimmen und in einer der drei Rutschen eine wilde Fahrt nach unten erleben. Im unteren Bereich bietet der Kletterwald, der das Wüstenreich des Scheinriesen darstellt, den Kindern die Möglichkeit bis in drei Metern Höhe nach Lust und Laune zu hangeln, klettern und balancieren.

Natürlich dürfen auch die Drachen nicht fehlen. Der kleine Halbdrache Nepumuk lädt dazu ein, wilde Drehungen mit ihm zu vollziehen. Wem nach noch mehr Action zumute ist, kann den Wackelvulkan von Frau Mahlzahn von außen mittels Klettergriffen erklimmen. Oben bei Frau Mahlzahn angelangt kann man fast den ganzen Spielplatz überblicken und sich ganz groß fühlen. Im Inneren des Vulkans finden sich Sitz- und Kletternetze, die einen sozialen Treffpunkt und auch Rückzugsort bilden.
Aber was hört man da noch von weitem? Ein Blick auf das Meer verrät die Übeltäter. Achtung, die Piraten kommen! Denn die Crew der »Wilden 13« sucht noch Nachwuchs. Das Schiff mit dem Piratenkapitän dient als Sandspieloase und fördert ebenfalls das Rollenspiel der Kinder miteinander.

Toben, Abenteuer erleben und in andere Rollen schlüpfen ist wie 1000 Leben zu leben. Die Kinder können sich hier bis zur Erschöpfung bewegen, vergnügen und verausgaben. Da lässt es sich umso besser am Abend schlafen und vom nächsten Besuch im Filmpark träumen.